Grönländern in ihrem Land begegnen, in dem der Pioniergeist der Vergangenheit und der Gegenwart spürbar ist

 

Viele Reisen und Ausflüge nach und in Grönland ermöglichen und fördern Kontakte zur grönländischen Bevölkerung. Falls dies auch auf Ihr Produkt zutrifft, können Sie hier Film-, Foto- und Textmaterial finden, das Sie bei der Vermarktung dieses The Big Arctic Five-Elements unterstützt.

Sie können den vierminütigen Film über das grönländische Volk der Entdecker sehen (und herunterladen), Foto- und Textmaterial finden, welches Einblicke in die heutige Lebenswelt und Interessen der grönländischen Bevölkerung vermittelt. Diese Materialien können Sie als Anregung nutzen oder auch in Ihr touristisches Marketing übernehmen.

 

THE BIG ARCTIC FIVE-FILM ÜBER DIE ENTDECKER

 

THE BIG ARCTIC FIVE-FOTOS ÜBER DIE ENTDECKER

 

Pioneering - Vimeo download DE-01     Pioneering - photo download DE-01     Pioneering - BAF tools DE-01

 

Die grönländische Bevölkerung zeichnet sich durch Gastfreundlichkeit und Tatkraft aus. Seit Generationen lebt sie im Einklang mit der Natur. Bewundernswert, wie Grönländer angesichts dieser gigantischen Natur gelassen bleiben und den Elementen Respekt zollen.

Grönland zieht Tag für Tag Abenteurer aus aller Welt an, die vom Volk der Entdecker willkommen geheißen werden. Ein Volk, das Wege aufzeigt und Brücken zwischen Tradition und modernem Leben baut.

„Auf eine Gastfreundschaft zu treffen, die ich in dieser Form noch nirgendwo auf der Welt erlebt habe.“  Henning Borchert-Jørgensen, 2012.

Grönland ist in vielerlei Hinsicht ein Land, das an seiner Identität als einem „ursprünglichen“ Land mit einer ursprünglichen Bevölkerung festhalten konnte. Grönländer sind die Nachfahren von Entdeckern, die heute ebenfalls auf diesen Spuren unterwegs sind. Dies trifft auch auf die zugereisten Abenteurer zu, die dieses große Land mit seinen vielen unerforschten und unberührten Gebieten entdecken.

Es überrascht deshalb nicht, dass das Leben in den kleinen Orten gemächlicher verläuft als in den drei größten Städten Nuuk, Sisimiut und Ilulissat. Hier wie dort ist es jedenfalls üblich, ausländische Gäste mit der Herzlichkeit und den offenen Armen zu empfangen, für die die Grönländer bekannt sind.

Gastfreundschaft bildet in Grönland das Fundament fürs Zusammenleben. Dies überträgt sich auch auf die Einstellung den Besuchern des Landes gegenüber, weshalb in vielen Orten der enge Kontakt zwischen Bevölkerung und Besuchern völlig selbstverständlich ist.

Bei einem „Kaffemik“ bietet sich in vielen Orten und Siedlungen die Möglichkeit, ein grönländisches Zuhause zu besuchen. Kaffemik ist ein dänisches Wort für Kaffeeklatsch. Im Mittelpunkt steht ganz klar das gesellige Zusammensein. Die Gastgeber servieren selbstgebackenen Kuchen mit Kaffee und Tee, während man sich über den Alltag und die Geschehnisse im Ort austauscht. Diese Einblicke in die grönländische Gemeinschaft können Bücher oder Reiseleiter nicht ersetzen.